Willkommen im Feuer & Flamme

Kirchplatz 11 | 49179 Ostercappeln | 0 54 73 / 8 01 98 33

Herzlich willkommen

Entdecke das Flammkuchenhaus in Ostercappeln

Seit 2014 bieten wir im Herzen von Ostercappeln besondere Flammkuchenspezialitäten an. Wir lassen unserer Fantasie freien Lauf und überraschen Euch gerne mit ausgefallenen und mutigen Flammkuchenkreationen, wobei die klassischen Rezepte nicht zu kurz kommen.

Selbstverständlich verwenden wir möglichst frische, regionale Zutaten für unsere Rezepturen.

Glückliche und zufriedene Gäste liegen uns sehr am Herzen, daher verwöhnt Euch unser freundliches und motiviertes Team in gemütlicher Atmosphäre.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Aktuelles

Hallo liebe Gäste!

Gut erholt und Topmotiviert sind wir ab sofort wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten Mi -So ab 17.00 Uhr für euch da!

Wir freuen uns auf eure Reservierung, auch für unseren neu gestalteten Biergarten der nun für über 80 Gäste Platz bietet!

 

Fußball-EM 2024 im Feuer & Flamme

Wir zeigen alle Spiele mit unserem Deutschland-Team auf unserer Großbildleinwand!

Freitag 14.06.24 Deutschland-Schottland, Anstoß 21.00 Uhr

Mittwoch 19.06.24 Deutschland-Ungarn, Anstoß 18.00 Uhr

Sonntag 23.06.24 Deutschland-Schweiz, Anstoß 21.00 Uhr

Weitere Übertragungen werden abhängig vom Turnierverlauf kurzfristig bekannt gegeben!

Die Geschichte des Flammkuchens

Beim Flammkuchen gibt es viele Geschichten über dessen Ursprung. In der gastronomischen Literatur wurde der Flammkuchen vor mehr als 100 Jahren erwähnt, aber seine Zubereitung in den alten Holzbacköfen der Elsässer Dörfer geht viel weiter zurück.

Es war einmal eine kluge Bäuerin…
Bevor sie ihr Brot zum Backen in den Ofen geben konnte, musste sie prüfen, ob dieser die richtige Temperatur hatte. Sie nahm ein Stück des Teiges, rollte ihn hauchdünn aus und schob ihn in den Ofen. Wurde der Teig sehr schnell braun, war der Ofen noch
sehr heiß. Dauerte es lange, bis der Teig gar wurde, so musste man nachfeuern. Betrug die Backzeit 2 – 3 Minuten, so herrschte überall im Ofen die richtige Backtemperatur. Den gebackenen Teig entsorgte man nicht, sondern bestrich ihn mit Sauerrahm und belegte

ihn mit Speck und Zwiebeln, was sich bis heute nicht geändert hat. Auf diese Weise entstand der Flammkuchen und erbrachte der weisen Bäuerin zugleich ein köstliches Mahl für die Familie.

Seinen Namen hat der Flammkuchen „Tarte flambée“ von den Flammen erhalten, die überall aus der verteilten Glut des Ofens aufloderten. Noch heute ist es im Elsass (und auch bei uns) Tradition den Flammkuchen in geselliger, fröhlicher Runde zu genießen. Durch seine vielfältigen Belegvariationen ist der Flammkuchen ein abwechslungsreiches Gericht. In 6 – 8 Stücke zerteilt, wird er auf dem Holzbrett serviert. Jeder am Tisch nimmt sich ein Stück und isst es mit der Hand. Das macht nicht nur Spaß, sondern bietet auch die Möglichkeit, sich quer durch die Flammkuchenpalette zu probieren.

Gut zu wissen

  • falls Ihr auf Weizen und/oder Laktose reagiert, bieten wir alternativ Dinkel-Flammkuchen und laktosefreien Belag an
  • vegane Flammkuchen auf Wunsch
  • glutenfreie Flammkuchen nur auf Voranmeldung

Abholservice

Alle Speisen können nach telefonischer Bestellung zur vereinbarten Uhrzeit abgeholt werden.

Wir freuen uns auf Euren Anruf:
0 54 73 / 8 01 98 33

Speisen & Getränke

Auch zum Download als PDF